Inhaltsverzeichnis   MOBOTIX Online-Hilfe

Variablen verwenden

Variablen können in unterschiedlichen Dialogen eingesetzt werden und werden zur Laufzeit durch die aktuellen Werte ersetzt:

Hinweise:


Beschreibung der Variablen

Die Variablen werden nach folgender Syntax aufgebaut:
$(GRUPPE.VARIABLE[,Formatierungsoptionen[,..]])

Variable Beschreibung Bemerkung
LEV / LASTEVENT: Letztes Ereignis
$(LEV.DATE) Datum und Uhrzeit des letzten Ereignisses JJJJ-MM-TT hh:mm:ss
$(LEV.TIME) Uhrzeit des letzten Ereignisses hh:mm:ss
$(LEV.SECONDS) Sekunden seit dem letzten Ereignis Sekunden
$(LEV.RELATIV) Zeit seit dem letzten Ereignis hh:mm:ss
EVT / EVENT: Ereignis
$(EVT.AST)
$(EVENT.AST)
Zeigt alle aktivierten Aktionen an Siehe auch: Verwendete Abkürzungen in der MOBOTIX-Kamera
$(EVT.EST.SELECTED)
$(EVENT.EST.SELECTED)
Zeigt alle aktivierten Ereignisse an Siehe auch: Verwendete Abkürzungen in der MOBOTIX-Kamera
$(EVT.EST.ACTIVATED)
$(EVENT.EST.ACTIVATED)
Zeigt an, durch welches Ereignis ein Alarm ausgelöst wurde Siehe auch: Verwendete Abkürzungen in der MOBOTIX-Kamera
$(EVT.SYA)
$(EVENT.ANTE)
Zeigt die Anzahl der eingestellten Voralarmbilder an Voralarmbilder
$(EVT.SYP)
$(EVENT.POST)
Zeigt die Anzahl der eingestellten Nachalarmbilder an Nachalarmbilder
$(EVT.SIA)
$(EVENT.ANTEINTERVAL)
Zeigt das Intervall zwischen den Voralarmbildern an Millisekunden
$(EVT.SIP)
$(EVENT.POSTINTERVAL)
Zeigt das Intervall zwischen den Nachalarmbildern an Millisekunden
$(EVT.EDT)
$(EVENT.EVENTDEADTIME)
Zeigt die eingestellte Ereignistotzeit an Sekunden
$(EVT.ADY)
$(EVENT.ACTIONDELAY)
Zeigt die eingestellte Aktionstotzeit an Sekunden
$(EVT.MDT)
$(EVENT.MESSAGEDEADTIME)
Zeigt die eingestellte Meldungstotzeit an Sekunden
$(EVT.VATIMESTAMP) Zeigt den Zeitpunkt der letzten Quittierung des visuellen Alarms (VA) an JJJJ-MM-TT hh:mm:ss
$(EVT.VAD) Zeigt das Datum der letzten Quittierung des visuellen Alarms (VA) an JJJJ-MM-TT
$(EVT.VAT) Zeigt die Zeit der letzten Quittierung des visuellen Alarms (VA) an hh:mm:ss
$(EVT.VAS) Zeigt den Zustand des visuellen Alarms (VA) in diesem Bild an HIDE (versteckt) oder DRAW (angezeigt)
FPR / FINGERPRINT: Fingerprint-Informationen
$(FPR.VER)
$(FINGERPRINT.VERSION)
Versionsnummer des JPEG-Kommentars  
$(FPR.PRD)
$(FINGERPRINT.PRODUCER)
Name des Herstellers (MOBOTIX)  
$(FPR.FRM)
$(FINGERPRINT.FRAME)
Eindeutige Bildnummer zu jedem digitalisierten Bild seit Neustart der Kamera  
$(FPR.ENO)
$(FINGERPRINT.EVENT)
Aktuell gültige Ereignisnummer, bei Ereignisbild Nummer des Ereignisses  
$(FPR.IMT)
$(FPR.IMAGETYPE)
Bildtyp  
$(FPR.TIMESTAMP) Datum und Uhrzeit wie $(TMS) JJJJ-MM-TT hh:mm:ss.msec
$(FPR.DAT) Datum wie $(TMS.DAT) JJJJ-MM-TT
$(FPR.TIM) Zeit wie $(TMS.TIME) hh:mm:ss.msec
$(FPR.TIT) Sekunden und Millisekunden wie $(TMS.TIMET) ss.msec
$(FPR.TZN) Datum wie $(TMS.ZONE) JJJJ-MM-TT
IMG / IMAGE: Bildvariablen
$(IMG.CTY) Gibt Informationen zur Kameraausführung an. Steht dieser Wert auf MONO, wird bei allen Parametern nur der Wert für das rechte Objektiv ausgegeben. DUAL, MONO
$(IMG.ICC) Verwendeter Videocodec zum Zeitpunkt der JPEG-Konvertierung dieses Bildes MxPEG, JPEG
$(IMG.FRJ) Bildrate der JPEG/MxPEG-Konvertierung Hz
$(IMG.FRJ.DEZI) Bildrate der JPEG/MxPEG-Konvertierung als Zahl Beispiel: 110 statt 11.0
$(IMG.FRB) Digitalisierungsrate des Kamerasensors (Bayerbildrate) Hz
$(IMG.FRB.DEZI) Digitalisierungsrate des Kamerasensors (Bayerbildrate) als Zahl Beispiel: 110 statt 11.0
$(IMG.XTO)
$(IMG.XRES)
Bildgröße in Punkten in X-Richtung X-Pixel
$(IMG.YTO)
$(IMG.YRES)
Bildgröße in Punkten in Y-Richtung Y-Pixel
$(IMG.QLT)
$(IMG.QUALITY)
Qualitätsstufe der JPEG/MxPEG-Konvertierung in Prozent Prozent
$(IMG.CAM) Bildtyp bzw. ausgewählte Bildsensoren zum Zeitpunkt der Aufnahme RIGHT, LEFT, BOTH, PIP
$(IMG.ZOM) Eingestellte Zoomstufe (x1000) in diesem Bild. 1000=1x Zoom 1000, 2000, 4000
$(IMG.PAX) Zentrum des gezoomten Bildausschnitts in X-Richtung.
-1000=ganz links, 0=mittig, 1000=ganz rechts
-1000..0..1000
$(IMG.PAY) Zentrum des gezoomten Bildausschnitts in Y-Richtung.
-1000=ganz unten, 0=mittig, 1000=ganz oben
-1000..0..1000
$(IMG.MIR) Spiegelung des Bildes NONE, VERTICAL, HORIZONTAL, BOTH
$(IMG.ROT) Drehung des Bildes in Grad 0, 180
$(IMG.SRP[.RIGHT|LEFT]) Schärfeeinstellung des rechten oder linken Bildes -2..0..10
$(IMG.ACT[.RIGHT|LEFT]) Einstellung des Autokontrasts OFF, AUTO
$(IMG.BRT[.RIGHT|LEFT]) Helligkeitseinstellung für beide Objektive -10..0..10
$(IMG.BLT[.RIGHT|LEFT]) Gegenlichtkorrektur für beide Objektive -10..0..10
$(IMG.CSA[.RIGHT|LEFT]) Farbsättigung. -10 = schwarz/weiß -10..0..10
$(IMG.BBL[.RIGHT|LEFT]) Blauabgleich -10..0..10
$(IMG.RBL[.RIGHT|LEFT]) Rotabgleich -10..0..10
$(IMG.DKL[.RIGHT|LEFT]) Einstellung der Rauschunterdrückung OFF, LOW, MEDIUM, MORE, HIGH, EXTREM
$(IMG.EXB[.RIGHT|LEFT]) Korrektur der Schwarz-Pixel ON, OFF
$(IMG.EXW[.RIGHT|LEFT]) Gewichtung der Messfenster für die Belichtung. TOTAL: Messfenster ignorieren, Belichtung anhand des kompletten Bildes ermitteln. 0..100, TOTAL
$(IMG.WBW[.RIGHT|LEFT]) Gewichtung der Messfenster für den Weißabgleich. TOTAL: Messfenster ignorieren, Weißabgleich anhand des kompletten Bildes ermitteln. 0..100, TOTAL
$(IMG.AVB[.RIGHT|BOTH|LEFT]) Mittlere Helligkeit im Bild in Prozent. BOTH bildet den Mittelwert aus rechtem und linkem Objektiv. 0..100
$(IMG.AMB[.RIGHT|BOTH|LEFT]) Minimale mittlere Bildhelligkeit. Dieser Wert ist für die Nachtsichtverbesserung wichtig. 0..100
$(IMG.AMP[.RIGHT|BOTH|LEFT]) Softwareverstärkung (1024=1.0x, 8192=8.0x) 1024..8192
$(IMG.AMP[.RIGHT|BOTH|LEFT].FACTOR) Softwareverstärkung als Faktor mit 2 Nachkommastellen 1.00..8.00
$(IMG.SEN[.RIGHT|LEFT]) Empfindlichkeit des Bildsensors 0, 1, 2
$(IMG.GNG[.RIGHT|LEFT]) Grünverstärkung des Kamerasensors. Der Wertebereich ist vom Sensor abhängig. 128..1024..16384
$(IMG.GNR[.RIGHT|LEFT]) Rotverstärkung des Kamerasensors. Der Wertebereich ist vom Sensor abhängig. 128..1024..16384
$(IMG.GNB[.RIGHT|LEFT]) Blauverstärkung des Kamerasensors. Der Wertebereich ist vom Sensor abhängig. 128..1024..16384
$(IMG.CNG[.RIGHT|LEFT]) Farbkorrekturwert Grün. 1024=1. 0=keine Korrektur notwendig. 128..1024..16384
$(IMG.CNR[.RIGHT|LEFT]) Farbkorrekturwert Rot 128..1024..16384
$(IMG.CNB[.RIGHT|LEFT]) Farbkorrekturwert Blau 128..1024..16384
$(IMG.LFQ) Netzfrequenz des Stromnetzes in Hz 50, 60
$(IMG.EXI[.RIGHT|LEFT]) Minimale Belichtungszeit in Mikrosekunden Mikrosekunden
$(IMG.EXI[.RIGHT|LEFT].SECOND) Minimale Belichtungszeit in Sekunden. Beispiel: 1/90 Sekunden 1/x
$(IMG.EXA[.RIGHT|LEFT]) Maximale Belichtungszeit in Mikrosekunden Mikrosekunden
$(IMG.EXA[.RIGHT|LEFT].SECOND) Maximale Belichtungszeit in Sekunden. Beispiel: 1/90 Sekunden 1/x
$(IMG.EXP[.RIGHT|LEFT]) Aktuelle Belichtungszeit in Mikrosekunden Mikrosekunden
$(IMG.EXP[.RIGHT|LEFT].SECOND) Aktuelle Belichtungszeit in Sekunden. Beispiel: 1/90 Sekunden 1/x
TMS / TIMESTAMP: Timestamp-Informationen
$(TMS) Zeitstempel mit Millisekunden JJJJ-MM-TT hh:mm:ss.msec
$(TMS.DATE) Datum nach ISO 8601 JJJJ-MM-TT
$(TMS.TIME) 24h-Uhrzeit mit Millisekunden hh:mm:ss.msec
$(TMS.TIMET) Anzahl der Sekunden seit 1970-01-01 00:00:00 UTC + Millisekunden Sekunden.msec
$(TMS.YEAR) Vierstellige Jahreszahl JJJJ
$(TMS.SYEAR) Zweistellige Jahreszahl JJ
$(TMS.MON) Monat von 01 bis 12 MM
$(TMS.MON.NAME) Abkürzung des Monats. Jan, Feb, usw. MMM
$(TMS.MON.FULL) Monatsname ausgeschrieben. January, February, usw. Monat
$(TMS.DAY) Tag von 01 bis 31 TT
$(TMS.YDAY) Tag im Jahr von 001 bis 366 TTT
$(TMS.WEEK) Wochennummer nach ISO 8601:1988 von 01 bis 53. Die erste Woche hat wenigstens 4 Tage im aktuellen Jahr. Die Woche beginnt Montags. WW
$(TMS.WDAY) Tag der Woche von 1 bis 7. 1=Montag, 2=Dienstag, usw. W
$(TMS.WDAY.NAME) Abkürzung des Wochentags. Mon, Tue, usw. WWW
$(TMS.WDAY.FULL) Wochentag ausgeschrieben. Monday, Tuesday, usw. Tag
$(TMS.HOUR) Zweistellige 24-Stundenzahl von 00 bis 23 hh
$(TMS.HOUR12) Zweistellige 12-Stundenzahl von 01 bis 12 Uhr hh
$(TMS.AMPM) Vor- und Nachmittagskürzel.
Mittag 12h ist 'PM' und Mitternacht 12h ist 'AM'
AM oder PM
$(TMS.MIN) Zweistellige Minuten mm
$(TMS.SEC) Zweistellige Sekunden ss
$(TMS.MSEC) Dreistellige Millisekunden msec
$(TMS.ZONE) Abkürzung der aktuellen Zeitzone ZZZ
$(TMS.RFC822) Datum und Uhrzeit mit GMT-Abweichung gemäß RFC822 Tag, TT MMM JJJJ hh:mm:ss +zzzz
ID: Identifizierungs-Informationen
$(ID.MAC) MAC-Adresse der Netzwerkschnittstelle 00:03:C5:xx:yy:zz, wobei 00:03:C5: Kennung von MOBOTIX, xx:yy:zz: Werks-IP-Adresse der Kamera in Hexadezimal-Notation
$(ID.FIP) Werks-IP-Adresse der Kamera 10.x.y.z
$(ID.NAM)
$(ID.HOSTNAME)
Eingetragener Computername der Kamera <hostname>
$(ID.ET0)
$(ID.ETHERNET)
Aktuelle IP-Adresse der Kamera Z. B. 141.201.3.14
$(ID.SWV)
$(ID.PATCH)
Software-Version der Kamera Z. B. MX-V3.4.5.10
$(ID.UPT)
$(ID.UPTIME)
Betriebszeit der Kamera seit dem letzten Neustart in Sekunden ss
$(ID.CONFIG) Zeitstempel der Konfigurationsdatei JJJJ-MM-TT hh:mm:ss
$(ID.CDA) Zeitstempel der Konfigurationsdatei (nur Datum) JJJJ-MM-TT
$(ID.CTI) Zeitstempel der Konfigurationsdatei (nur Zeit) hh:mm:ss
SEN / SENSOR: Sensor-Informationen
$(SEN.HFQ) Frequenz der Sensordaten Hz
$(SEN.SIN) Zustand des Schalteingangs 0, 1
$(SEN.BTR) Zustand des rechten Kameratasters 0, 1
$(SEN.BTL) Zustand des linken Kameratasters 0, 1
$(SEN.PIR) Pegel des PIR-Sensors in Prozent 0..100
$(SEN.MIC)

Pegel des Mikrofons in Prozent

Die Anzeige dieses Wertes funktioniert nur, wenn das Ereignis Mikrofon oder die Pegelanzeige aktiviert wurde.

0..100
$(SEN.ILR) Helligkeitswert des rechten Objektivs, wobei 0=dunkel, 1000=Mittagssonne am Äquator 0..1000
$(SEN.ILL) Helligkeitswert des linken Objektivs, wobei 0=dunkel, 1000=Mittagssonne am Äquator 0..1000
$(SEN.VM1) Nummern der ausgelösten Bewegungsfenster für VM1 (Komma-separierte Liste mit Fensternummern)
$(SEN.VM2) Nummern der ausgelösten Bewegungsfenster für VM2 (Komma-separierte Liste mit Fensternummern)
$(SEN.TIN.CELSIUS) Innentemperatur der Kamera in Grad Celsius °C
$(SEN.TIN.FAHRENHEIT) Innentemperatur der Kamera in Grad Fahrenheit °F
TEXT: Textvariablen
$(TEXT.FTPDIR) Vorgabepfad für die FTP-Bildablage <hostname>/JJJJ/MM/TT/hh/
$(TEXT.FTPFILE) Vorgabedateiname für die FTP-Bildablage (ohne Dateinamen-Erweiterung) mJJMMTThhmmssmsc
$(TEXT.EVENTFILE) Dateiname (ohne Dateinamen-Erweiterung), der einen Zeitstempel beinhaltet und Ereignisbilder durch den Anhang E+Ereignisnummer kennzeichnet fJJMMTThhssmsc[_Eeeeeee]
STO / STORAGE: Speicherung
$(STORAGE.BUFFERFILL.CURRENT)
$(STORAGE.BUFFERFILL.AVERAGE)
$(STORAGE.BUFFERFILL.MAXIMUM)
Zustand der Puffer-Auslastung in Prozent 0..100
$(STORAGE.TRANSFERDELAY.CURRENT)
$(STORAGE.TRANSFERDELAY.AVERAGE)
$(STORAGE.TRANSFERDELAY.MAXIMUM)
Übertragungsverzögerung bei der Speicherung in Sekunden Sekunden
Spezielle Variablen
$("beliebiger Text"
[, Formatierungsoption])

In doppelten Anführungszeichen kann ein beliebiger Text eingefasst werden. Dieser kann dann über die Formatierungsoptionen formatiert werden.

Das Zeichen "$" selbst wird durch "$$" eingegeben, wenn es im darzustellenden Text verwendet werden soll.

Wird beliebiger Text als zweiter Parameter angegeben, so wird dieser als Ergebnis der Variable ausgegeben.

Formatierungsoptionen

Mit Hilfe der Formatierungsoptionen können Sie z. B. Texteinblendungen im Livebild der MOBOTIX-Kamera formatieren.

Beispiele:

Das Zeichen "$" selbst wird durch "$$" eingegeben, wenn es im darzustellenden Text verwendet werden soll.

Fehler in der Syntax werden angezeigt, indem die Formatanweisung in "#"-Zeichen eingeschlossen mit einer Fehlermeldung im Livebild angezeigt wird:
#"Mustertext",Test,len=80,fill=-,align=center:format parameter unknown#

Formatierungsbefehle

Die Formatierungsbefehle haben einen Wert und werden durch Kommas (",") getrennt nacheinander aufgelistet:
FORMATIERUNGSOPTION1=WERT, FORMATIERUNGSOPTION2=WERT

Option Beschreibung Bemerkung
LEN
LENGTH

Dieser Parameter bestimmt die Ausgabebreite. Der restliche Platz wird mit dem Füllzeichen aufgefüllt. "0" steht für variable Breite. Ist der einzusetzende Text größer als LENGTH wird die Ausgabebreite automatisch vergrößert, es sei denn, der Formatierungsschalter TRUNCATE wurde gesetzt.

Standardwert: 0

Sinnvolle Maximalwerte nach Bildauflösung:

Auflösung Maximalwert
PDA: 160x120 20
CIF: 320x240 40
VGA: 640x480 80
VGA2: 640x240 80
MEGA: 1280x960 160

Werden höhere als die hier aufgeführten Maximalwerte eingegeben, werden die Zeichen in der nächsten Zeile aufgeführt.

0..512
FIL
FILL

Bestimmt das für die Ausgabe zu verwendende Füllzeichen. Hier muss ein einzelnes Zeichen angegeben werden. Werden mehr angegeben, wird lediglich das erste verwendet.

Standardwert: [Leerschritt]

Beliebiges Zeichen
ALI
ALIGN

Bestimmt die Textausrichtung innerhalb der Ausgabebreite.

Standardwert: LEFT

RIGHT, CENTER, LEFT

Formatierungsschalter

Die Formatierungsschalter haben keine Werte und werden durch Kommas (",") getrennt eingetragen.

Schalter Beschreibung Bemerkung
DEF
DEFAULT
Verwendet die Grundeinstellungen für diese Variable  
GLO
GLOBAL

Setzt die Werte dieser Variablen als globale Grundeinstellung für weitere Variablen.

Hinweis: Werden DEFAULT und GLOBAL kombiniert, erreicht man ein Zurücksetzen der globalen Grundeinstellung.
 
TRU
TRUNCATE
Schneidet Text länger als LENGTH ab.  
B64
BASE64
Schaltet die Textausgabe auf Base64-Kodierung um (für bestimmte E-Mail-Server erforderlich) Mit diesem Schalter können z. B. Benutzerinformation hinzugefügt werden: $("admin:meinsm", BASE64).

de, en

© 2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/