MOBOTIX M22 geowebcam Ereigniseinstellungen
Allgemeine Einstellungen  Wert  Erklärung 
Ereignistotzeit Ereignistotzeit:
Zeitdauer [0..3600 s], in der nach einem Ereignis weitere Ereignisse unterdrückt werden.
Ereignisse  Wert  Erklärung 
Video-Bewegungsmelder (VM)   Video-Bewegungsmelder aktivieren:
Bewegungserkennung über digitale Bildanalyse.
  Video-Bewegungsmelder-Definitionen (VM):
[!]Bildsensor, Pos. x, Pos. y, Breite, Höhe [, "a="min. Fläche(%)] [, "am="max. Fläche(%)] [, "s="Empfindlichkeit]
Bildsensor: 0=rechts, 1=links
Pos. x, Pos. y, Breite, Höhe: Koordinaten der Ecke links unten: 0, 0; Koordinaten der Ecke rechts oben: 1279, 959.
min. Fläche: [%] 0..99, Standard: 25
max. Fläche: [%] 0..99, Standard: nicht verwendet
Empfindlichkeit: [%] 0..99
Ein vorangestelltes Ausrufungszeichen ("!") in einer Definitionszeile erzeugt ein "Referenzfenster", das zum Unterdrücken von Fehlalarmen verwendet wird.
Um die Definitionen der Bewegungserkennung an schwierige Situationen anzupassen, können spezielle Variablen verwendet werden. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Hilfeseite Video-Bewegungserkennung.
  Video-Bewegungsmelder-Stil für Gruppe 1:
Darstellung der Fensterrahmen.
    Video-Bewegungsmelder-ID anzeigen:
Zeigt die Zeilennummer der Definitionsliste in der linken oberen Ecke jedes Fensters an.
  Unterdrückung bei Lichtmangel:
Deaktiviert die Bewegungserkennung, wenn die Beleuchtungsstärke unter den gewählten Wert fällt. Dieser Wert kann für jeden Bildsensor separat eingestellt werden.
  Video Motion Suppression Time:
Bewegungserkennung für diese Zeitspanne [0..30000 ms] deaktivieren, wenn ein Referenzfenster auslöst.
Werkseitige Voreinstellung: 0 (die Bewegungserkennung wird nur im aktuellen Bild deaktiviert).
Video-Bewegungsmelder (VM2)   Video-Bewegungsmelder aktivieren:
Bewegungserkennung über digitale Bildanalyse.
  Video-Bewegungsmelder-Definitionen (VM2):
[!]Bildsensor, Pos. x, Pos. y, Breite, Höhe [, "a="min. Fläche(%)] [, "am="max. Fläche(%)] [, "s="Empfindlichkeit]
Bildsensor: 0=rechts, 1=links
Pos. x, Pos. y, Breite, Höhe: Koordinaten der Ecke links unten: 0, 0; Koordinaten der Ecke rechts oben: 1279, 959.
min. Fläche: [%] 0..99, Standard: 25
max. Fläche: [%] 0..99, Standard: nicht verwendet
Empfindlichkeit: [%] 0..99
Ein vorangestelltes Ausrufungszeichen ("!") in einer Definitionszeile erzeugt ein "Referenzfenster", das zum Unterdrücken von Fehlalarmen verwendet wird.
Um die Definitionen der Bewegungserkennung an schwierige Situationen anzupassen, können spezielle Variablen verwendet werden. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Hilfeseite Video-Bewegungserkennung.
  Video-Bewegungsmelder-Stil für Gruppe 2:
Darstellung der Fensterrahmen.
    Video-Bewegungsmelder-ID anzeigen:
Zeigt die Zeilennummer der Definitionsliste in der linken oberen Ecke jedes Fensters an.
  Unterdrückung bei Lichtmangel:
Deaktiviert die Bewegungserkennung, wenn die Beleuchtungsstärke unter den gewählten Wert fällt. Dieser Wert kann für jeden Bildsensor separat eingestellt werden.
  Video Motion Suppression Time:
Bewegungserkennung für diese Zeitspanne [0..30000 ms] deaktivieren, wenn ein Referenzfenster auslöst.
Werkseitige Voreinstellung: 0 (die Bewegungserkennung wird nur im aktuellen Bild deaktiviert).
Mikrofon (MI)   Mikrofon aktivieren:
Geräuscherkennung über das interne Mikrofon.
  Mikrofon-Schwellwert:
Schwellwert [0..100].
  Minimale Geräuschdauer:
Mindestdauer eines Geräusches, das lauter als der Schwellwert ist.
Periodisches Ereignis (PE)   Periodisches Ereignis aktivieren:
Löst periodisch Ereignisse aus.
  Intervall-Einheit:
Intervall-Einheit
  Intervall zwischen Ereignissen:
Intervall [0..86400] in Sekunden, Millisek. oder Hz.
Zeitgesteuertes Ereignis (TT) Zeitgesteuertes Ereignis:
Löst Ereignisse durch Zeitgesteuertes Ereignis aus.
Benutzer-Klick (UC) Benutzer-Klick:
Ereignis durch Klick eines Softbuttons im Browser-Fenster auslösen.
Hier klicken, um Benutzer-Klick auszulösen.
Beginn der Aufzeichnung (RB) Beginn der Aufzeichnung:
Löst ein Ereignis aus, wenn die Aufzeichnung startet.
Ende der Aufzeichnung (RE) Ende der Aufzeichnung:
Löst ein Ereignis aus, wenn die Aufzeichnung endet.
Aufzeichnung Historienbild (RH) Aufzeichnung Historienbild:
Löst ein Ereignis aus, wenn die Aufzeichnung ein Historienbild speichert.
Aufzeichnungs-Stopp (RT) Aufzeichnungs-Stopp:
Löst ein Ereignis aus, wenn die Funktion Aufzeichnungs-Stopp die Aufzeichnung beendet.
Kameratasten (BT) Tasten aktivieren:
Löst durch Drücken der Kameratasten ein Ereignis aus. Netzwerkdaten ansagen (zur Laufzeit) wird durch dieses Ereignis deaktiviert.
  Tastenkombination:
Erforderliche Tastenkombination.
Taste links (BL) Linke Kamerataste aktivieren:
Löst durch Drücken der linken Kamerataste ein Ereignis aus.
Taste rechts (BR) Rechte Kamerataste aktivieren:
Löst durch Drücken der rechten Kamerataste ein Ereignis aus. Netzwerkdaten ansagen (zur Laufzeit) wird durch dieses Ereignis deaktiviert.
Netzwerkmeldung (RC) Netzwerkmeldung aktivieren:
Ereignis bei Empfang einer Meldung über das Netzwerk.
  Port der Netzwerkmeldung:
Zu überwachender Netzwerk-Port der Kamera.
  Netzwerkmeldungs-Vergleich:
Vergleichsbedingung für den Meldetext.
  Zu empfangende Netzwerkmeldung:
Zu empfangender Meldetext, bevor das Ereignis gültig wird. Keine Eingabe akzeptiert beliebigen Text.
  Kommentartext-Weiterleitung:
Weiterleiten aller eingehender Nachrichten an JPEG-Kommentar und die Warteschlange Kommentar.
Temperatur (TP) Temperatur aktivieren:
Ereignis beim Erreichen einer bestimmten Temperatur auslösen.
  Temperatur-Sensor:
Temperaturfühler.
  Temperatur-Vergleich:
Legen Sie die Bedingung fest, die ein Ereignis auslöst.
  Temperatur-Schwellwert:
Temperaturschwellwert in Grad.
Werte können bis auf eine Dezimalstelle genau angegeben werden.
  Temperatur-Einheit:
Einheit für den Schwellwert.
  Temperatur-Aktion:
Starte die Aktionen:
Erstes: Nur bei dem ersten Eintreten der Bedingung auslösen.
Alle: Ständig nach Eintreten der Bedingung auslösen.
Beleuchtung (IL) Beleuchtungsstärke aktivieren:
Ereignis beim Über-/Unterschreiten der unten festgelegten Beleuchtungsstärke auslösen.
  Beleuchtungsstärke-Vergleich:
Legen Sie die Bedingung fest, die ein Ereignis auslöst.
  Beleuchtungsstärke-Schwellwert:
Geben Sie die Beleuchtungsstärke in Lux ein.
Werte können bis auf eine Dezimalstelle genau angegeben werden.
  Beleuchtungsstärke-Aktion:
Starte die Aktionen:
Erstes: Nur bei dem ersten Eintreten der Bedingung auslösen.
Alle: Ständig nach Eintreten der Bedingung auslösen.
Zufallsereignis (RD) Zufallsereignis aktivieren:
Löst ein zufälliges Ereignis aus.
Das zufällige Ereignis wird bei jedem Live-Bild berechnet.
  Ereignisse pro Stunde:
Ereignisse pro Stunde. Gültige Werte liegen zwischen 0,0001 und 500,0000.
Bis zu 5-stellige Genauigkeit.